© Dario Acosta
© Dario Acosta

Bryan Register

– Weltmanagement –

Der amerikanische Tenor Bryan Register erhielt große Anerkennung für seine Darstellung der Rollen Tristan, Lohengrin und Enée an wichtigen Opernhäusern wie der Oper Frankfurt, der Semperoper Dresden und La Monnaie in Brüssel.

Zu den Höhepunkten der Saison 2019/20 gehörten seine Hausdebüts am Teatro Comunale di Bologna als Tristan (Tristan und Isolde) und an der Staatsoper Prag als Florestan (Fidelio) sowie sein Rollendebüt als Prinz (Rusalka) an der Opéra national du Rhin. Auf dem Konzertpodium ist Bryan Register als Siegmund in einer konzertanten Aufführung von Die Walküre in Singapur mit dem „Orchestra of the Music Makers“ unter der Leitung von Chan Tze Law zu hören.

Weitere Highlights seiner bisherigen künstlerischen Karriere sind Tristan (Tristan und Isolde) und die Titelrolle in Lohengrin am La Monnaie in Brüssel, sein Debüt an der Semperoper Dresden als Enée (Les Troyens) in einer neuen Produktion von Lydia Steiner, Enée (Les Troyens) an der Oper Frankfurt in einer Neuinszenierung von Eva Maria Höckmayr, Siegmund (Die Walküre) und Tristan (Tristan und Isolde) an der Grange-Park-Oper, Tristan (Tristan und Isolde) an der Nikikai-Oper in Tokyo, Siegmund (Die Walküre) am Theater Kiel, Florestan (Fidelio) an der Oper Omaha, Lohengrin (Titelrolle) beim Hongkong Arts Festival und beim Savonlinna Opera Festival, Florestan (Fidelio) und Tambourmajor (Wozzeck) an der English National Opera unter der Leitung von Edward Gardner sowie Beethovens 9. Symphonie mit dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra.

Seit dem Wechsel ins Wagner-Fach wird Bryan Register von der Wagner Society of New York und mit dem ‘Emerging Singers Program’ der Wagner Society of Washington D.C. gefördert. 2012 wurde er beim Gesangswettbewerb der Liederkranz-Foundation mit dem zweiten Preis (Wagner-Fach) ausgezeichnet, 2008 gewann er den Gerda-Lissner-Wettbewerb, 2006 den Wettbewerb der Sullivan-Stiftung und den Licia Albanese/Puccini-Wettbewerb. Ebenfalls 2006 war er Stipendiat der Liederkranz Foundation.

Bryan Register, der ein Birgit Nilsson Stipendium erhielt, wurde an der Manhattan School of Music sowie im Opernstudio der Santa Fe Opera und der Glimmerglass Opera ausgebildet.

 

Oktober 2020 – Für eine ganz aktuelle Biografie wenden Sie sich bitte an Florian Schadhauser .