© Bo Huang
© Bo Huang

Adrianne Pieczonka

– Weltmanagement –

Die kanadische Sopranistin Adrianne Pieczonka wurde zu Beginn ihrer Karriere an der Volksoper Wien engagiert und wurde dann Mitglied der Wiener Staatsoper. Dort begann sie ihre internationale Karriere, die sie in alle großen Opernhäuser und Musikzentren der Welt führte.

 

Sie ist sowohl ständiger Gast an der New Yorker Metropolitan Opera, der Wiener Staatsoper, ROH Covent Garden, Paris, Berlin, Madrid, München, Los Angeles und La Scala, als auch bei den Festivals in Salzburg, Bayreuth, Glyndebourne und Aix-en-Provence unter der Leitung von Dirigenten wie James Levine, Riccardo Muti, Zubin Mehta, Sir Neville Marriner, Claudio Abbado, Richard Bradshaw, Lorin Maazel, Nikolaus Harnoncourt, Antonio Pappano und Sir Georg Solti. Am Royal Opera House Covent Garden in London sang sie Donna Anna (Don Giovanni), Senta (Der fliegende Holländer), Chrysothemis (Elektra) und Tosca, an der Mailänder Scala in Otello, Der Rosenkavalier, Tannhäuser und Elektra, an der Metropolitan Opera in New York in Pique Dame, Die Walküre, Simon Boccanegra, Elektra und Fidelio, beim Maggio Musicale Fiorentino in Die Frau ohne Schatten. An der Opéra Bastille gab sie ihr Debüt als Senta in Der fliegende Holländer, in San Francisco debütierte sie als Tosca und an der Canadian Opera Toronto sang sie ihre erste Leonore in Fidelio. Dort ist sie ständiger Gast, für ihre Sieglinde in Die Walküre wurde ihr der Dora Award verliehen, Un ballo in maschera und Tosca waren am selben Theater sensationelle Erfolge. 

 

Bei den Salzburger Festspielen sang sie in Don Carlo, Der Rosenkavalier sowie in Fidelio und bei den Bayreuther Festspielen die Sieglinde in Die Walküre und 2012 die Senta in einer Neuproduktion von Der fliegende Holländer. Auch bei den Münchner Opernfestspielen ist sie jedes Jahr zu Gast. Beim Festival d’Aix-en-Provence 2013 und 2016 an der Metropolitan Opera in New York und am Liceu in Barcelona hatte sie einen sensationellen Erfolg als Chrysothemis in einer Neuproduktion von Elektra in der Regie von Patrice Chéreau. In München, Wien und Berlin ist sie ständiger Gast und sie erzielte ebenfalls große Erfolge in Madrid, Amsterdam, Frankfurt, Dresden und Hamburg. Aktuelle Engagements führen Sie wieder an die Wiener Staatsoper (Der Rosenkavalier), die Met (Dialogues des Carmélites) und nach München und Tokyo mit Fidelio. Konzertengagements und Liederabende führen sie in die großen Konzertsäle in Europa und Amerika. Sie arbeitet mit den bedeutendsten Dirigenten unserer Zeit zusammen. Ebenso wird sie als Liedsängerin von Publikum und Presse sehr geschätzt. Sie hat zwei Arien-CDs mit deutschem und italienischem Repertoire bei Orfeo aufgenommen, ihre Aufnahme von Elsa (Lohengrin) unter Semyon Bychkov wurde bei den BBC Music Magazine Awards 2010 als „Disc of the Year“ und mit dem Opera Award ausgezeichnet. Im August 2016 sang sie bei der Schubertiade in Schwarzenberg die Winterreise.

 

Adrianne Pieczonka ist Wiener Kammersängerin, ,,Officer of the Order of Canada” und seit 2010 Mitglied der Royal Society of Canada. Sie erhielt die Queen Elizabeth II Diamond Jubilee Medaille, den Paul de Hueck und Norman Walford Career Achievement Award. Außerdem hält sie die Ehrendoktorwürde der University of Western Ontario und der McMaster University.

Januar 2021 – Für eine ganz aktuelle Biografie wenden Sie sich bitte an Annette Bielmeier