© Nick Tucker
© Nick Tucker

Adam Smith

– Europamanagement –

Der britische Tenor Adam Smith gibt in der Saison 2019/20 sein Debüt an der Opéra national de Bordeaux in der Titelrolle von Les contes d’Hoffmann in einer Neuproduktion von Vincent Huguet unter der Leitung von Marc Minkowski und an der English National Opera als B.F. Pinkerton in Madame Butterfly unter der Leitung von Martyn Brabbins. In Nordamerika ist er als Don José in Carmen an der Oper Tulsa und am Opera Theatre of Saint Louis,  als Rodolfo in La Bohème an der Opera Carolina zu sehen und debütiert an der Oper Cincinnati als Prinz in einer Neuproduktion von Rusalka.

Adam Smith hat mit einer Reihe namhafter Dirigenten und Regisseuren zusammengearbeitet, darunter Calixto Bieito, Mariame Clément, Alexander Joel, Daniel Kramer, Cornelius Meister, Sir Jonathan Miller, Tomaš Netopil, Giacomo Sagripanti und Alberto Zedda, um nur einige zu nennen.  In der Spielzeit 2018/19 war er unter anderem in  La Bohème beim Dorset Opera Festival,  in Rigoletto an der Scottish Opera und in Carmen an der Seattle Opera zu sehen.

Als Ensemblemitglied der Opera Vlaanderen in Antwerpen glänzte Adam Smith mit seiner darstellerischen und musikalischen Vielseitigkeit in einer Vielzahl von Rollen, darunter Tamino in Mozarts Die Zauberflöte, der Indianer in Rimski-Korsakows Sadko, Steuermann in Wagners Der fliegende Holländer, Cassio in Verdis Otello, Walther von der Vogelweide in Wagners Tannhäuser und Amon in Glass’ Echnaton.  Er gewann den ersten Preis, den Publikumspreis, den Kritikerpreis und den Preis für den besten Tenor beim Internationalen Ferruccio-Tagliavini-Gesangswettbewerb 2015 in Österreich.  Im selben Jahr gewann er den dritten Preis beim Internationalen Ada-Sari-Gesangswettbewerb in Polen und 2016 war er Finalist beim Internationalen Moniuszko-Gesangswettbewerb.

Adam Smith tritt regelmäßig in Konzerten auf, darunter auch bei einer Sonderveranstaltung zum 65. Jahrestag des “Victory in Europe”-Tages für die Königliche Britische Legion. Außerdem stand er bereits als Solist in Händels Messias und Samson, Haydns Die Jahreszeiten, Nelson Messe, Harmoniemesse und Stabat Mater, Hummels Messe in Es , Frigyes Hidas’ Requiem, Karl Jenkins’ Der bewaffnete Mann, Rossinis Petite Messe Solenelle, Bruckners Te Deum und Mendelssohns Lobgesang und Elias auf dem Konzertpodium und interpretierte berühmte Liederzyklen wie Das Tagebuch eines Verschollenen von Janáček sowie die Drei Petrarca-Sonette von Liszt.

Der in Nordengland geborene Adam Smith lernte ab dem Alter von vier Jahren Geige und studierte am Royal Northern College of Music, das er mit Auszeichnung abschloss. Zusätzlich erwarb er einen Master of Music mit Auszeichnung am International Opera Course der Guildhall School of Music and Drama. Heute lebt er mit seiner Frau, der Sopranistin Corinne Winters, in Philadelphia.

 

Januar 2020 – Für eine ganz aktuelle Biographie kontaktieren Sie bitte Annette Kroll