Hilbert Artists Management
 
 

 

News Juni 2018 & Automatische Abmeldung vom HILBERT-Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir würden uns freuen, wenn Sie weiterhin die Karrieren unserer Künstler und Neuvertretungen durch Newsletter verfolgen würden.
 
Durch die Einführung der DSGVO aktualisieren wir den Verteiler und werden dazu alle Empfänger aus dem bisherigen Verteiler löschen.
 
Wenn Sie weiterhin unseren Newsletter erhalten wollen, dann antworten Sie uns bitte mit "JA".
Damit stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten (Name, E-Mail Adresse und Firma) speichern, gemäß unserer Datenschutzerklärung behandeln und Ihnen weiterhin die aktuellen News zu unseren Künstlern zukommen lassen.
 
Natürlich können Sie sich in Zukunft weiterhin jederzeit vom Newsletter abmelden und wir werden Ihre für den Newsletter gespeicherten Daten umgehend löschen.
 
Hintergrund dieser Maßnahme ist die Umsetzung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Jeder Empfänger unseres Newsletters hat jederzeit das Recht auf Widerruf der Einwilligung der Zusendung mit sofortiger Wirkung sowie das Recht auf Berichtigung (falls sich Ihre Kontaktdaten verändern).

 

Viele Grüße

 

Ihr Hilbert-Team

 

 

_______________________________________________________________________

 

 

 

 

 

ANDREAS CONRAD singt die Partie des Bertold B. in einer Uraufführung von BENJAMIN, komponiert von Peter Ruzicka, an der Hamburgischen Staatsoper. Premiere 3. Juni, weitere Vorstellungen am 6., 10., 13. und 16 Juni.

 

SIMONE SCHNEIDER und MARTIN GANTNER sind in FIDELIO an der Mailänder Scala am 18., 21., 25. und 28. Juni zu hören.
Als Leonore gibt SIMONE SCHNEIDER ihr Hausdebüt, MARTIN GANTNER singt die Rolle des Ministers.

 

 

ANRDZEJ DOBBER ist als Scarpia in TOSCA an der Wiener Staatsoper am 13., 16. und 19 Juni zu hören. An der Semperoper Dresden singt er die Titelpartie in DER FLIEGENDE HOLLÄNDER am 29. Juni.

 

Zusammen mit der Südwestdeutschen Philharmonie konzertiert MARCUS BOSCH mit der Hebriden-Ouvertüre von Mendelssohn Bartholdy, dem Violinkonzert d-Moll op. 47 von Sibelius (Solistin ist Isabelle van Keulen) und Nielsens Symphonie Nr. 4 »Das Unauslöschliche«. Termine sind 6., 8. und 10 Juni. Bei den Internationalen Orgelwochen dirigiert er am 11. Juni die Staatsphilharmonie Nürnberg mit der 4. Sinfonie von Anton Bruckner. Am 29. und 30. Juni dirigiert er im Rahmen der Opernfestspiele Heidenheim NABUCCO.

 

DIANA DAMRAU singt an der Deutschen Oper Berlin die Partie der Marguerite in FAUST am 23., 26. und 29. Juni. Gemeinsam mit  NICOLAS TESTÉ singt sie Arien und Duette aus großen Verdi-Opern, begleitet vom Münchner Rundfunkorchester am 4. Juni in Wien (Wiener Musikverein), 7. Juni in Istanbul (Lütfi Kırdar Convention and Exhibition Centre) und am 10. Juni in Luzern (KKL Luzern).

 

 

SIBYLLA DUFFE singt die Partie der Blonde in DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf am 2. und 12. Juni.

 

 

DAN ETTINGER dirigiert am 9. und 11. Juni die Stuttgarter Philharmoniker mit Werken von Weber (Freischütz-Ouvertüre) und Beethovens 7. Sinfonie. Ebenfalls auf dem Programm steht das Water Klavierkonzert des Pianisten Fazil Say, welcher selbst spielt. Am 13. Juni ist er mit demselben Programm in Mailand zu Gast. Am 24. Juni dirigiert er das Israel Philharmonic Orchestra in Tel Aviv. Gespielt werden Strawinkys Feuervogel, Franz Schuberts 9. Sinfonie, sowie die Weltpremiere von Oded Zehavis Konzert für Flöte und Orchester.

 

 

CATHERINE FOSTER und TORSTEN KERL sind am 1. Juni im Ring des Nibelungen zusammen mit dem Symphonieorchester Odense in einer Vorstellung SIEGFRIED zu hören.
TORSTEN KERL singt zudem am 3. Juni die Partie des Siegfried in DIE GÖTTERDÄMMERUNG.

 

 

ATTILIO GLASER ist am 14. Juni als Tamino an der Deutschen Oper Berlin in DIE ZAUBERFLÖTE zu hören.

 

In einer Neuproduktion von LOHENGRIN des Royal Opera House London, sind KLAUS FLORIAN VOGT in der Titelpartie und CHRISTINE GOERKE als Ortrud zu erleben. Premiere am 7. Juni, weitere Vorstellungen am 10., 13., 17., 23. und 28. Juni.

 

Außerdem singt KLAUS FLORIAN VOGT an der Hamburgischen Staatsoper am 30. Juni DAS LIED VON DER ERDE, welches als Ballett von John Neumeier konzipiert ist.

 


EDITA GRUBEROVA gibt am 23. Juni ein Galakonzert an der Wiener Staatsoper. Des Weiteren ist sie in der  Titelpartie NORMA am 2. Juni am Prager Nationaltheater unter der musikalischen Leitung von PETER VALENTOVIC zu hören.

 

 

 

KRASSIMIRA STOYANOVA und EKATERINA GUBANOVA  singen am 21., 22., 23. und 24. Juni Rossinis STABAT MATER zusammen mit dem Chicago Symphony Orchestra unter der Leitung von Riccardo Muti.

KRASSIMIRA STOYANOVA singt am 4. Juni die Titelpartie AIDA an der Mailänder Scala.

Des Weiteren ist EKATERINA GUBANOVA in Verdis MESSA DA REQUIEM am 7. Juni in der Pariser Philharmonie, begleitet vom Orchester und Chor der Mailänder Scala, zu hören.

 

 

 

 

PEDRO HALFFTER dirigiert am 12. Juni in einem Galakonzert das Orquesta Sinfónica de Madrid mit Werken von Beethoven, Mahler und Saariaho, sowie Cristóbal Halffter. Am 22., 23., 24., 26., 28. und 30. Juni dirigiert er Vorstellungen von LA TRAVIATA am Teatro Lirico Giuseppe Verdi di Trieste.

 

An der Wiener Staatsoper sind in einer Neuproduktion von DER FREISCHÜTZ CAMILLA NYLUND in der Rolle der Agathe, DANIELA FALLY als Ännchen, ALAN HELD als Kaspar, ALBERT DOHMEN als Eremit und ADRIAN ERÖD als Ottokar zu hören. Premiere am 11. Juni, weitere Vorstellungen am 14., 17., 20., 25. und 28. Juni.

 

 

In einer Produktion von LOHENGRIN an der Wiener Staatsoper sind GÜNTHER GROISSBÖCK als König Heinrich, ELENA  ZHIDKOVA als Ortrud und ADRIAN ERÖD als Heerrufer am 15., 18., 22. und 26. Juni zu hören.

 

 

 

DMITRI JUROWSKI dirigiert die Neuproduktion von DER SPIELER an  der Flämischen Oper Gent & Antwerpen. Premiere in Gent am 13., weitere Vorstellungen in Gent am 15., 17., 19. Juni und ab 28. Juni in Antwerpen.

 

 

 

 

In einer Neuproduktion THE RAKE’S PROGRESS am Theater Basel, gaben MATTHEW NEWLIN sein sehr erfolgreiches Rollen- und Hausdebüt als Tom Rakewell und HAILEY CLARK als Anne Truelove ihr Rollendebüt. Es gibt noch Vorstellungen am 8., 10., 14., 18., 22. und 24. Juni

 

 

ELENA MAXIMOVA singt an der Wiener Staatsoper die Rolle der Maddalena in RIGOLETTO am 10. Juni. An der Semperoper Dresden singt sie die Titelpartie in CARMEN am 22., 24. und 27. Juni.

 

 

ULIANA ALEXYUK ist am 12. Juni als Erste Dame in DIE ZAUBERFLÖTE am Badischen Staatstheater Karlsruhe zu hören.

 

 

 

 

 

 

 

VALENTINA NAFORNITA singt die Musetta in einer Produktion von LA BOHÈME am Teatro dell’Opera di Roma. Vorstellungstermine 14., 16., 20., 22. und  24. Juni

 

ADRIANNE PIECZONKA singt an der Berliner Staatsoper die Titelpartie in TOSCA am 2., 7., 9., 13., und 16. Juni. Als Senta in DER FLIEGENDE HOLLÄNDER ist sie an der Bayerischen Staatsoper am 29. Juni zu hören.

 

 

LUDOVIC TÉZIER singt die Rolle des Don Carlo in Verdis ERNANI an der Opéra de Marseille am 6., 10., 13. und 16. Juni. Am 30. Juni singt er Lieder von Schubert, Schumann, Ibert, Fauré und Berlioz, zusammen mit Cassandre Berton an der Opéra National du Rhin.

 

 

DANIELA SINDRAM singt im Symphoniekonzert des Badischen Staatstheaters Karlsruhe DAS LIED VON DER ERDE am 17. und 18. Juni unter der musikalischen Leitung von Justin Brown.

 

 

PETER SEIFFERT singt die Partie des Tristan in TRISTAN UND ISOLDE am Müpa Budapest in Vorstellungen am 7., 13. und 16. Juni

 

 

 

Mit seinem Rollendebüt als Baron Ochs auf Lerchenau ist WILHELM SCHWINGHAMMER, unter der Regie von Christoph Loy in DER ROSENKAVALIER an der königlichen Staatsoper Stockholm am 1., 4., 7. und 10. Juni zu hören. Am 29. und 30. Juni singt er die 9. Sinfonie von Beethoven, begleitet vom Orquesta y Coro Nacionales de España in Madrid

 

 

In Schuberts FIERRABRAS sind an der Mailänder Scala ANETT FRITSCH als Emma, TOMASZ KONIECZNY als König Karl (nur 5., 9., 12., 15. Juni), PETER SONN mit der Partie des Eginhardt, MARKUS WERBA als Roland und LAURI VASAR, welcher sein Hausdebüt als Boland gibt, engagiert. Vorstellungen am 5., 9., 12., 15., 19., 27. und 30. Juni.

 

 

LORENZO VIOTTI dirigiert am 1. Juni das Orchester des Maggio Musicale Fiorentino mit Werken von Webern und Rachmaninow. Am 8. und 10. Juni ist er bei der Camerata Salzburg mit Werken von Schubert, Brahms und Schumann zu hören. Am 11. und  12. Juni ist er mit demselben Programm im Wiener Konzerthaus und schließlich auch am 13. Juni in Ostrova zu Gast.

 

 

 

KERI-LYNN WILSON dirigiert eine Neuproduktion von Bizets CARMEN an der Nationaloper in Warschau. Premiere am 7. Juni, weitere Vorstellungen am 8., 9., 10., 12., 13., 14., 15., 16. und 17. Juni..

 

Am 9. Juni gibt ELISABETH KULMAN gibt einen Liederabend beim Liszt-Festival in Raiding.

 

GENIA KÜHMEIER singt die Micaela in Bizets CARMEN an der Semperoper Dresden in Vorstellungen am 22., 24. und 27. Juni.

 

 

 

Als Zerlina in Mozarts DON GIOVANN ist CHEN REISS am Royal Opera House Covent Garden in London am 29. Juni zu hören.

 

 

 

CHARLES WORKMAN singt den Skuratov in einer Neuproduktion von Janaceks AUS EINEM TOTENHAUS in der Regie von Frank Castorf und unter der musikalischen Leitung von Simone Young an der Bayerischen Staatsoper. Vorstellungen im Juni am 3., 5. und 8.

 

 

OLGA BEZSMERTNA singt in FALSTAFF an der Wiener Staatsoper die Alice Ford am 21., 24. und 27. Juni.

 

MANDY FREDRICH ist an der Semperoper Dresden als Donna Anna in DON GIOVANNI zu hören am 17., 20. und 23. Juni. Außerdem singt sie in Stuttgart die FAUST-Marguerite am 1. Juni und die Agathe im FREISCHÜTZ am 8. und 14. Juni.

 

NADJA MCHANTAF ist als Musette in LA BOHÈME an der Semperoper Dresden zu erleben. Vorstellungen am 4., 7. und 16. Juni.

 

ELENA PANKRATOVA ist am 2. Juni im Amsterdamer Concertgebouw mit der Titelpartie in einer konzertanten Aufführung von ELEKTRA unter Markus Stenz zu hören.

 

 

 

OKKA VON DER DAMERAU singt Konzerte mit Mahlers II. Symphonie mit dem DSO Berlin unter der Leitung von Kent Nagano. Aufführungen in Berlin am 22. und 23. Juni sowie in München am 24. Juni.

Außerdem gibt sie am 28. Juni einen Liederabend im Olympiasaal Garmisch-Partenkirchen. Begleitet wird OKKA VON DER DAMERAU von der Pianistin Karola Theill.

 

ELENA MAXIMOVA ist in der Titelrolle CARMEN an der Semperoper Dresden zu erleben, Vorstellungen am 22. / 24. und 27. Juni.

 

MATTI SALMINEN ist als König Marke in einer Produktion TRISTAN UND ISOLDE in Budapest am 7. und 13. Juni zu hören

 

 

 

ROBERT DEAN SMITH singt Konzerte GURRELIEDER mit dem London Philharmonia Orchestra unter der Leitung von Esa-Pekka Salonen. Vorstellungen am 26. Juni beim St. Denis Festival Paris und am 28. Juni in der Royal Festival Hall London.

 

 

In einer Neuproduktion an der Oper Straßburg gibt MARINA VIOTTI ihr Haus- und Rollendebüt als Olga in EUGEN ONEGIN. Premiere am 16. Juni, weitere Vorstellungen am 18., 20., 22., 24., 26. Juni.

 

 

 

ERIKA SUNNEGARDH singt das VERDI-REQUIEM mit dem Nashville Symphony Orchestra am 1. und 2. Juni

 

In GIANNI SCHICCHI an der Pariser Bastille ist MAURIZIO MURARO mit der Partie des Simone in Vorstellungen am 2., 8., 12., 14. und 17. Juni zu hören.

 

 

 

 

WOOKYUNG KIM singt die Rolle des Erik in DER FLIEGENDE HOLLÄNDER an der Semperoper Dresden am 29. Juni und 2. Juli .

 

VIVICA GENAUX ist bei den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci, zusammen mit Alessandro De Marchi und der Academia Montis Regalis, zu Gast. Das Konzert ist am 22. Juni.

 

 

SELCUK CARA hat die nächste Etappe der Dreharbeiten für den interaktiven Film zum Konzert "Faszination Wagner" mit Andreas Schager absolviert. Seine filmischen Reflexionen über den "Ring des Nibelungen" produziert er eigens für dieses Konzert. Sie bilden einen essentiellen Bestandteil seiner Inszenierung. Die Premiere findet am 25. Oktober am Nationaltheater Prag / Forum Karlin statt.

Für die Umsetzung seines Spiegel-Bestseller-Romans "Türke - Aber trotzdem intelligent" als Kinofilm wurde nun ein international erfolgreicher Produzent gefunden. Die ARD / Degeto hat bereits großes Interesse bekundet, als Ko-Produzent für die TV-Auswertung zu fungieren.

 

 

In der Konzertreihe „MiR goes Film“ dirigiert RASMUS BAUMANN  am 9. Juni „JFK Meets Ghostbuster“ mit Filmmelodien von Starfighter bis Frühstück bei Tiffany. Am 17. Juni leitet er die Benefizgala zugunsten der MiR-Stiftung zusammen mit dem dänischen Bariton Bo Skovhus. Im 9. Sinfoniekonzert stehen Rossinis Ouvertüre zu Guillaume Tell, Bartóks Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 und Ein Heldenleben von Richard Strauss auf dem Programm – Konzerte am 25. Juni (Musiktheater im Revier Gelsenkirchen), 26. Juni (Ruhrfestspielhaus Recklinghausen) und 27. Juni (Konzertaula Kamen)

 

MAXIM KUZMIN-KARAVAEV ist am 14., 15. und 17 Juni mit dem San Francisco Symphony als  Pimen in BORIS GODUNOV in halbszenischen Vorstellungen zu hören.

 

ANDREAS BAUER singt in einer Neuproduktion TRISTAN UND ISOLDE des Staatstheaters Kassel die Partie des König Marke. Die musikalische Leitung hat Constantin Trinks – Vorstellungen im Juni am 2., 9., 17. und 24.

 

Hilbert Artists Management GmbH

 

Maximilianstrasse 22, 80539 München, Tel.: +49 89 290 747-0
Fax: +49 89 290 747-90, agentur@hilbert.de