Hilbert Artists Management - News im Mai 2018

OKKA VON DER DAMERAU singt die Partie der Mary in konzertanten Aufführungen DER FLIEGENDE HOLLÄNDER mit den Münchner Philharmonikern unter der Leitung von Valery Gergiev. Konzerte in München, 15. Mai und Baden-Baden, 18. Mai. 
GÜNTHER GROISSBÖCK ist in diesen Konzerten als Daland zu hören. Außerdem singt er den Gurnemanz in PARSIFAL in der Neuproduktion der Opera National de Paris am 5., 10., 13., 16., 20. und 23. Mai. Als Blumenmädchen in dieser Produktion sind TAMARA BANJESEVIC, ANNA MELNIKOVA und MARIE-LUISE DRESSEN zu hören.

 

 

An der Opéra de Marseille wird THOMAS GAZHELI mit der Partie des Telramund in LOHENGRIN am 2., 5. und 8. Mai zu hören sein. ADRIAN ERÖD ist in dieser Produktion als Heerrufer engagiert. Außerdem singt er die Partie des Olivier in Vorstellungen CAPRICCIO an der Wiener Staatsoper am 17., 20., 24. und 27. Mai.

 

 

RICARDA MERBETH ist als Leonore in einer Produktion FIDELIO am New National Theatre Tokyo zu hören, Vorstellungen sind am 20., 24., 27., 30. Mai und 2. Juni

 

 

HANNA SCHWARZ ist als Weseners Mutter in Zimmermanns DIE SOLDATEN am Teatro Real Madrid zu hören - Vorstellungen am 16., 19., 22., 24., 28., 31. Mai und 3. Juni

 

 

EDITA GRUBEROVA ist an der Bayerischen Staatsoper in Vorstellungen von LUCREZIA BORGIA am 2. und 7. Mai zu hören. Am Prager Nationaltheater singt sie die Titelpartie in NORMA am 18. und 30. Mai unter der musikalischen Leitung von PETER VALENTOVIC.

 

 

 

LORENZO VIOTTI dirgiert die Wiederaufnahme von WERTHER am Züricher Opernhaus in Vorstellungen am 10., 13., 18., 21., 24. und 29. Mai.

 

ROBERT DEAN SMITH singt an der Hamburgischen Staatsoper die Partie des Florestan in Aufführungen FIDELIO am 2., 5. und 9. Mai

 

 

An der Staatsoper Hamburg ist WILHELM SCHWINGHAMMER als Sarastro in DIE ZAUBERFLÖTE unter der musikalischen Leitung von Kent Nagano am 6., 8. und 10. Mai zu hören. In DER ROSENKAVALIER gibt er sein Rollendebüt als Baron Ochs auf Lerchenau an der königlichen Staatsoper Stockholm am 26. und 29. Mai.

 

 

VALER SABADUS singt am 12. Mai das Leonard-Bernstein-Gedenkkonzert des Bayerischen Rundfunks im Prinzregententheater. Auf dem Programm steht Bernsteins MISSA BREVIS.

 

 

EMILY MAGEE ist als Leonora in einer Neuproduktion an der Semperoper Dresden von LA FORZA DEL DESTINO am 02., 05., 08., 11., 16., 19. Mai zu hören. Des Weiteren sind in dieser Produktion als Preziosilla zu hören: CHRISTINA BOCK am 2., 8., 11. und 19. Mai sowie am 5. und 16. Mai ELENA MAXIMOVA. An der Wiener Staatsoper ist sie als Maddalena in RIGOLETTO am 31 Mai zu hören.

 

ANA DURLOVSKI ist als Königin der Nacht in DIE ZAUBERFLÖTE am Staatstheater Hannover (19. Mai) und an der Semperoper Dresden am 24. und 27. Mai zu hören.

 

 

MANDY FREDRICH debütiert in Stuttgart mit der Partie der Agathe in DER FREISCHÜTZ am 2., 5., 12., 18., 22. und 30. Mai.

 

 

CHARLES WORKMAN ist als Skuratov in einer Neuproduktion von Janaceks AUS EINEM TOTENHAUS (Regie Frank Castorf, musikalische Leitung Simone Young) an der Bayerischen Staatsoper engagiert – Premiere und Folgevorstellungen am 21., 26., 30. Mai.

 

 

 

CHRISTA MAYER wirkt am 11. Mai im Konzerthaus Dortmund in einem Konzert zu Ehren Leonard Bernsteins mit. Es wird Bernsteins Sinfonie JEREMIAH aufgeführt, Dirigent ist Wayne Marshall.

 

MARTIN GANTNER singt die Titelpartie in Hindemiths CARDILLAC unter der Leitung von Fabio Luisi beim LXXXI Festival del Maggio Musicale in Florenz am 5., 9., 12. und 15. Mai.

 

 

TOMASZ KONIECZNY ist als Herzog Antoniotti Adorno in Schrekers DIE GEZEICHNETEN an der Bayerischen Staatsoper München am 12., 15., 19. Mai zu hören.

 

 

ELISABETH KULMAN singt mit den Wiener Philharmonikern Leonard Bernsteins SYMPHONIE Nr. 1 "JEREMIAH" (2. Mai im Konserthuset in Stockholm). Mit dem Budapest Festival Orchester unter der Leitung von Iván Fischer singt sie Mahlers 2. SINFONIE am 11., 12. und 13. Mai in Budapest, am 19. Mai in Brügge, am 20. Mai in Baden-Baden, am 22. Mai in Frankfurt, am 24. Mai in Prag, am 25. Mai in Dresden und am 27. Mai im Konzerthaus Wien sowie Mahlers LIED VON DER ERDE am 18. Mai in Brügge.

 

KRASSIMIRA STOYANOVA ist als Aida an der Mailänder Scala am 08., 12., 15., 18., 23., 31. Mai und am 03. Juni zu hören.

 

 

NADIJA MCHANTAF ist als Jenny zusammen mit MICHAEL KÖNIG als Jim Mahoney, unter der Leitung von Jeffrey Kahane und den Hamburger Symphonikern, in einer konzertanten Aufführung von Weills AUFSTIEG UND FALL DER STADT MAHAGONNY (Laeiszhalle Hamburg, 27. Mai). Außerdem singt er in BEETHOVENS 9. SYMPHONIE mit dem Los Angeles Philharmonic unter der Leitung von Gustavo Dudamel am 4. Mai in London (Barbican) und am 6. Mai in Paris (Philharmonie).

 

 

 

 

GENIA KÜHMEIER ist in Brahms' EIN DEUTSCHES REQUIEM bei den Salzburger Pfingstfestspielen am 19. Mai engagiert.

 

 

In einer Neuinszenierung MARIA STUARDA an der Oper Zürich ist DIANA DAMRAU in der Titelpartie und NICOLAS TESTÉ als Giorgio Talbot zu hören. Vorstellungen am 2., 5., 9. und 12. Mai. In konzertanten Vorstellungen von MARIA STUARDA singen Beide an der Deutschen Oper Berlin am 28. und 31. Mai. Zudem werden sie am 17. (Festhalle Viersen) und 19. Mai (Festspielhaus Baden-Baden) mit Arien und Duetten aus großen Verdi-Opern, zusammen mit dem Münchner Rundfunk Orchester, zu hören sein.

 

 

EGILS SILINS singt am 19. Mai die Titelpartie in Wagners DER FLIEGENDE HOLLÄNDER am Hessischen Staatstheater Wiesbaden im Rahmen der Internationalen Maifestspiele. Die Partie der Senta wird von ERIKA SUNNEGARDH gesungen. Anschließend singt sie das Verdi-Requiem mit dem Nashville Symphony Orchestra.

 

MAURIZIO MURARO kehrt an die Pariser Bastille als Simone in GIANNI SCHICCHI zurück. Vorstellungen am 17., 19., 22., 27., 30. Mai und weitere Vorstellungen im Juni.

 

 

In konzertanten Aufführungen von Beethovens FIDELIO mit dem Tokyo Philharmonic Orchestra ist MANUELA UHL als Leonore unter der Leitung von Myung-Whun Chung (6. Mai Tokyo Opera City Concert Hall, 8. Mai Suntory Hall, Tokyo, 10. Mai Orchard Hall, Tokio, und vorab am 3. Mai ein Konzert mit Ausschnitten aus FIDELIO in der Karuizawa Ohga Hall).

 

Als Eboli in Verdis DON CARLO ist ELENA ZHIDKOVA an der Deutschen Oper Berlin in Vorstellungen am 18., 21. und 27. Mai zu hören.

 

 

MARCUS BOSCH dirigiert am 15. Mai das Festkonzert zum Jubiläum 150 Jahre Orgelbau Goll Luzern und 20 Jahre Konzertsaal KKL Luzern die Südwestdeutsche Philharmonie mit Werken von Merkel, Jongen und Brahms. Des Weiteren dirigiert er mit der Südwestdeutschen Philharmonie Bruckners 6. Symphonie am 18. Mai (Münster Konstanz) und 19. Mai (Hofgarten Stadthalle/ Immenstadt im Allgäu).

 

 

 

Mit Partie der Elisabetta in MARIA STUARDA ist MARINA VIOTTI am Theater Luzern am 19. und 27. Mai engagiert.

 

 

Am Badischen Staatstheater Karlsruhe singt ULIANA ALEXYUK in DAS RHEINGOLD die Partie der Woglinde (5. April) und den Waldvogel in SIEGFRIED (10. Mai). Des Weiteren ist sie als als Juliette in ROMÉO ET JULIETTE am 11. April und als Erste Dame in DIE ZAUBERFLÖTE am 27. April zu hören.

 

 

 

ANDREAS BAUER ist an der Oper Frankfurt in Wagner’s Ring des Nibelungen zu hören als Fafner in DAS RHEINGOLD am 1. und 6. April.

 

 

SIMONE SCHNEIDER singt die Partie der Leonore in FIDELIO an der Hamburgischen Staatsoper in Vorstellungen am 2., 5., und 9. Mai.

 

 

RASMUS BAUMANN dirigiert am 18. Mai aus der Reihe „MiR goes Film“ das Konzert „JFK Meets Ghostbusters“ mit Filmmelodien von Frühstück bei Tiffany bis Ghostbusters. Am 13. Mai leitet er die Neue Philharmonie Westfahlen bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Auf dem Programm steht MÁ VLAST-MEIN VATERLAND ein Zyklus sinfonischer Dichtungen von Bedřich Smetana.

 

 

 

SIBYLLA DUFFE singt die Partie der Blonde in DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf in einer Vorstellung am 27. Mai.

 

 

CHEN REISS singt Hasse-Kantaten mit der Wiener Akademie unter der Leitung von Martin Haselböck in der Hofmusikkapelle am 6. Mai. In Israel singt sie Händels "Crudel Tiranno Amor" sowie Villa Lobos' Bachianas Brasilieras (Nr. 5) mit dem Jerusalem Camerata Orchestra unter der Leitung von Avner Biron: Im Tel Aviv Museum of Arts am 25., 26. und 27. Mai, am 29. Mai in der Henry Crown Hall in Jerusalem, im Weil Auditorium in Kfar Shmaryahu (30. Mai) und im Cultural Center in Savion (30. Mai)

 

 

DAN ETTINGER dirigiert am 5. Mai zusammen mit den Stuttgarter Philharmonikern Violinkonzert von Tschaikowsky (Solist Asi Matathias) sowie Strawinskys PETROUSCHKA. Am 12. Mai steht die Suite aus PEER GYNT von Grieg und Prokofjews Suite aus ROMEO UND JULIA auf dem Konzertprogramm der Stuttgarter Philharmoniker unter der Leitung ihres Chefdirigenten.

 

 

CATHERINE FOSTER singt die Partie der Brünnhilde in GÖTTERDÄMMERUNG am 21. Mai bei den Internationalen Maifestspielen Wiesbaden. Am 25. Mai singt sie die Brünnhilde in einer Vorstellung SIEGFRIED zusammen mit dem Symphonieorchester Odense. Den SIEGFRIED singt in dieser Vorstellung TORSTEN KERL, sowie in DIE GÖTTERDÄMMERUNG am 27. Mai.

 

 

 

ATTILIO GLASER singt an der Deutschen Oper Berlin am 16. und 19. Mai in Vorstellungen von LA TRAVIATA die Rolle des Alfredo und am 26. Mai den Tamino in DIE ZAUBERFLÖTE.

 

 

EKATERINA GUBANOVA singt, begleitet vom Orchester und Chor der Mailänder Scala, Verdis MESSA DA REQUIEM am 22. Mai in Pavia und am 24. Mai in der Hamburger Elbphilharmonie.

 

 

PEDRO HALFFTER dirigiert am Teatro de la Maestranza Vorstellungen von ADRIANA LECOUVREUR am 212., 24., 27., und 30. Mai.

 

 

 

Am 5. und 16. Mai singt ELENA MAXIMOVA die Partie der Preziosilla in LA FORZA DEL DESTINO an der Semperoper Dresden unter der musikalischen Leitung von Marc Wigglesworth in einer Keith Warner Inszenierung. An der Wiener Staatsoper ist sie als Maddalena in RIGOLETTO am 31 Mai zu hören.

 

WALTRAUD MEIER gibt am 23. Mai zusammen mit Joseph Breinl einen Liederabend an der Wiener Staatsoper. Auf dem Programm stehen Lieder von Johannes Brahms, Hugo Wolf und Wagners Wesendonck-Lieder, sowie das Lied der Waldtaube aus Schönbergs „Gurre“-Liedern.

 

 

In einer Neuproduktion von THE RAKE’S PROGRESS am Theater Basel singt MATTHEW NEWLIN die Partie des Tom Rakewell. Premiere 18. Mai, weitere Vorstellungen am 22., 24., 27. und 30. Mai.

 

 

VALENTINA NAFORNITA singt am 8. und 11. Mai an der Wiener Staatsoper die Partie der Adina in L’ELISIR D’AMORE.

 

 

 

 

ADRIANNE PIECZONKA ist mit der Titelpartie, zusammen mit  LUDOVIC TÉZIER als Scarpia in TOSCA an der Semperoper  Dresden am 3. Mai zu hören.

 

PETER SEIFFERT singt den Florestan in konzertanten Vorstellungen von FIDELIO zusammen mit den Tokyo Philharmonic Orchestra am 6. Mai (Bunkamura Orchard Hall), 8. Mai (Suntory Hall) und 10. Mai (Tokyo Opera City – Concert Hall).

 

 

CAMILLA NYLUND und KLAUS FLORIAN VOGT sind in Beethovens 9. Sinfonie im Wiener Musikverein zusammen mit den Wiener Philharmonikern unter dem Dirigat von Andris Nelsons am 12. und 13. Mai engagiert. Bei den Internationalen Maifestspielen Wiesbaden singt er am 27. Mai die Titelpartie in TANNHÄUSER.

 

SELCUK CARA wird als Opern-Regisseur am Hessischen Statstheater in Wiesbaden in arbeiten. "Faszination Wagner", Reflexionen über "Der Ring des Nibelungen" mit Heldentenor Andreas Schager, der Geigerin Lidia Baich und dem Dirigenten Matthias Fletzberger wird im Rahmen der Internationalen Maifestspiele am 29. Mai 2019 zur Aufführung gebracht. Selcuk Cara verantwortet Bühnenbild und Lichtdesign der Bühnenproduktion; im eigens hierfür konzipierten Film übernimmt er Buch, Regie und Schnitt.

 

Hilbert Artists Management GmbH

 

Maximilianstrasse 22, 80539 München, Tel.: +49 89 290 747-0
Fax: +49 89 290 747-90, agentur@hilbert.de