Hilbert Artists Management - News im April 2018

 

 

ANA DURLOVSKI singt die Königin der Nacht im Rahmen eines Gastspiels ZAUBERFLÖTE der Komischen Oper Berlin in Japan (Tokio, Hiroshima, Osaka).

 

MANDY FREDRICH ist an der Oper Stuttgart in Gounods FAUST mit der Partie der Marguerite am 8., 13. und 21. April zu hören.

 

 

 

CAMILLA NYLUND singt an der Seite von Jonas Kaufmann in einer konzertanten Aufführung des 2. Aktes TRISTAN UND ISOLDE erstmals die Isolde, Andris Nelsons dirigiert das Boston Symphony Orchestra. Vorstellungen am 5. und 7. April in Boston, 12. April in New York.

 

ELENA PANKRATOVA ist die Ortrud in der Neuproduktion LOHENGRIN am Théâtre La Monnaie Brüssel. Vorstellungen am 19., 22., 26., 29. April

 

 

 

OKKA VON DER DAMERAU singt die Brangäne in konzertanten Aufführungen TRISTAN UND ISOLDE mit dem Cleveland Orchestra unter der Leitung von Franz Welser-Möst am 21., 26. und 29. April

 

ALBERT DOHMEN singt Konzerte mit Bruckners f-moll Messe mit dem Orquesta Nacional de Espana in Madrid, Aufführungen am 6., 7. und 8. April

 

 

RICARDA MERBETH (Elisabeth und Venus) und PETER SEIFFERT (Tannhäuser) sind beide in Vorstellungen am 2. und 8. April an der Deutschen Oper Berlin zu hören. An der Wiener Staatsoper singen sie gemeinsam in der Produktion FIDELIO am 21., 24. und 27. April in den Rollen Leonore  und Florestan. GÜNTHER GROISSBÖCK ist ebenfalls an der Deutschen Oper Berlin in TANNHÄUSER engagiert mit der Rolle des Landgraf Hermann. Außerdem ist er mit der Partie des Gurnemanz in der Neuproduktion PARSIFAL an der Opera National de Paris zu hören. Premiere am 27. April, weitere Vorstellungen am 30. April, sowie im Mai 2018.

 

 

ROBERT DEAN SMITH ist am 12. April als Siegmund in DIE WALKÜRE an der Oper Leipzig zu hören. Danach singt er die Titelpartie OTELLO an der Semperoper Dresden, Vorstellungen am 21. und 30. April. An der Hamburgischen Staatsoper ist er als Florestan in Vorstellungen FIDELIO am 27. April engagiert

 

CHARLES WORKMAN gibt sein Rollendebüt als Bacchus in Strauss' ARIADNE AUF NAXOS an der Bayerischen Staatsoper in München am 1., 4. und 8. April. Ebenfalls in dieser Produktion sind DANIELA SINDRAM mit der Partie des Komponisten, THOMAS TATZL als Harlekin und MARTIN GANTNER als Musiklehrer engagiert. Mit dem Orquesta Nacional de España unter der Leitung von James Conlon singt Martin Gantner Zemlinskys LYRISCHE SYMPHONIE in Madrid im Auditorio Nacional de Música; 13., 14., 15. April

 

 

 

DANIELA FALLY singt die Tytania in einer Neuproduktion von Brittens A MIDSUMMERNIGHT'S DREAM am Theater an der Wien in Vorstellungen am 15., 17., 19., 21., 23. und 25. April

 

TOMASZ KONIECZNY singt den Wotan/Wanderer sowie den Gunther in Wagners RING DES NIBELUNGEN an der Wiener Staatsoper (4. April RHEINGOLD, 8. und 22. April DIE WALKÜRE, 11. April SIEGFRIED und 15. April GÖTTERDÄMMERUNG). Ebenfalls an der Wiener Staatsoper ist er als  Don Pizarro in Beethovens FIDELIO am 21., 24. und 27. April zu hören. Am 29. April singt er am Teatr Wielki (Moniuszko Auditorium) in Warschau ein Solo-Konzert mit Orchester mit Werken von Wagner, Strauss und Moniuszko.

 

 

SIMONE SCHNEIDER gibt mit der Partie der Sieglinde in DIE WALKÜRE an der Wiener Staatsoper ihr Hausdebüt, unter dem Dirigat von Adam Fischer am 8. und 22. April. Zusammen mit dem Staatsorchester Stuttgart, dirigiert von Daniele Rustioni, interpretiert sie Strauss’ VIER LETZTE LIEDER in Konzerten am 15. und 16. April. An die Hamburgische Staatsoper kehrt sie mit der Partie der Leonore in FIDELIO an 27. April zurück.

 

Am 5. April wird ELISABETH KULMAN Wagners Wesendonck-Lieder mit dem Borusan Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Sascha Goetzel (Lütfi Kırdar Convention & Exhibition Center in Istanbul) singen. Mit den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Zubin Mehta ist sie mit Leonard Bernsteins Symphonie Nr. 1 "JEREMIAH" zu hören. (23. April im Wiener Musikverein, 26. April in Genf in der Victoria Hall, 28. April in Tampere im Tampere-talo, am 29. April in Kopenhagen im DR Koncerthuset und am 30. April in Aalborg im Musikkens Hus).

 

 

MICHAEL KÖNIG singt BEETHOVENS 9. SYMPHONIE mit dem Los Angeles Philharmonic unter der Leitung von Gustavo Dudamel in der Walt Disney Concert Hall, Los Angeles am 19., 20., 21. und 22. April, im Kennedy Center in Washington am 26. April und in der David Geffen Hall in New York am 27. April.

 

 

 

 

 

GENIA KÜHMEIER ist in Mozarts C-MOLL-MESSE mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Daniel Harding in der Philharmonie Berlin am  19., 20. und 21. April zu hören. Mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Thomas Hengelbrock singt sie zur Eröffnung des Internationalen Musikfestes Hamburg Beethovens MISSA SOLEMNIS (Elbphilharmonie Hamburg, 27., 28. und 29. April).

 

Im Brahms-Saal des Wiener Musikvereins singt CHEN REISS das Kammermusikprogramm "Alma Mahlers musikalischer Salon" mit Texten und Musik aus Wien vom Anfang des 20. Jahrhunderts (8. April). Am 21. April ist sie im Rahmen der "Langen Nacht der Alten Musik" im Germanischen Nationalmuseum (Aufseßsaal) in Nürnberg mit einem Konzertprogramm mit Bach- und Hasse-Kantaten mit der Wiener Akademie unter der Leitung von Ilia Korol zu erleben.

 

 

 

ROY CORNELIUS SMITH singt an der Königlichen Oper in Kopenhagen die Titelpartie in Verdis OTELLO am 29. April.

 

 

 

PETER SONN ist in der Partie des Tamino in Mozarts ZAUBERFLÖTE an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin 5., 7. (nachmittags und abends) und am 12. April zu hören.

 

In einer Neuinszenierung von Dukas' ARIANE ET BARBE-BLEU singt MANUELA UHL die Ariane an der Oper Graz. Vorstellungen am 6., 13. und 22. April.

 

 

 

ELENA ZHIDKOVA ist mit der Partie der Amneris in Verdis AIDA an der Staatsoper Hamburg am 5., 11. und 14. April engagiert. Mit dem Orquesta Nacional de España unter der Leitung von David Afkham singt sie die Judith in konzertanten Aufführungen von Bartóks HERZOG BLAUBARTS BURG (Madrid, Auditorio Nacional de Música).Vorstellungen am 20., 21. und 22. April.

 

ULIANA ALEXYUK ist als Erste Dame in DIE ZAUBERFLÖTE am 21. April sowie als Juliette in ROMÉO ET JULIETTE am Badischen Staatstheater Karlsruhe zu hören - Vorstellungen am 6. und 24. April.

 

 

BRIAN MULLIGAN und ANDREAS BAUER sind zusammen am 2. April in Meyerbeers L’AFRICAINE, unter der musikalischen Leitung von Antonello Manaconda an der Oper Frankfurt zu hören. Außerdem singt Andreas Bauer in Frankfurt Fafner in DAS RHEINGOLD am 13., 19. und 22. April.

 

 

Am 15. und 22. April dirigiert RASMUS BAUMANN die Konzertreihe KLASSIK_DIALOGE „Haydn im Dialog mit Haiku“. Auf dem Programm stehen Werke von Haydn und eine Uraufführung von Takashi Bernhöft, „Now Past“, für Violine, Shakuhachi und Orchester. Zudem nimmt er eine CD mit dem Landesorchester Nordrhein-Westfalen für cpo mit Antheils Violinkonzert auf.

 

Am Staatstheater Nürnberg dirigiert MARCUS BOSCH DIE SOLDATEN von Bernd Alois Zimmermann am 8., 14. und 23. April. Außerdem leitet er Vorstellungen von IDOMENEO am 17. und 22. April sowie von LA TRAVIATA am 7., 22. und 26. April. Des Weiteren dirigiert er am 20. April die 6. Sinfonie von Gustav Mahler sowie das 1. Klavierkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy beim 5. Philharmonischen Konzert, Solist ist Matthias Kirschnereit. Mit der Staatsphilharmonie Nürnberg bringt er Beethovens MISSA SOLEMNIS am 30. April in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche zur Aufführung.

 

 

 

DIANA DAMRAU singt die Titelpartie und NICOLAS TESTÉ die Rolle des Giorgio Talbot in einer Neuinszenierung MARIA STUARDA von David Alden an der Oper Zürich. Premiere am 8. April, Folgevorstellungen am 11., 14., 17., 20., 26. und 29. April. in selber Produktion engagiert.

 

VALENTINA NAFORNITA singt die Susanna in LE NOZZE DI FIGARO im Rahmen eines Gastspiels der Wiener Staatsoper beim Festival Pâques in Aix en Provence am 2. April unter der Leitung von Alain Altinoglu.

 

DAN ETTINGER wird zum ersten Mal das West Union Symphony Orchestra im australischen Perth dirigierten. Konzert am 5. April, Tschaikowski Sinfonie Nr. 4. Mit den Stuttgarter Philharmoniker konzertiert er am 17. und 19. April mit Gershwins Rhapsody in blue und der Sinfonie Nr. 1 wie auch der Suite aus Jazz- und Ballettmusiken von Schostakowitsch. Am 20., 21., 22., 23., 24. und 25. April leitet er die Stuttgarter Philharmoniker im Rahmen der Kinder- und Familienkonzerte. Programm: MAX UND MORITZ – Eine musikalische Lausbubengeschichte nach Wilhelm Busch

 

REGINE HANGLER singt die Elsa zusammen mit KLAUS FLORIAN VOGT in der Titelpartie in LOHENGRIN beim Spring Festival Tokio am 5. und 8. April. Außerdem gibt Klaus Florian Vogt am 11. April im Rahmen des Spring Festivals Tokio einen Liederabend u.a. mit Werken von Brahms, Schubert und Mozart, begleitet von dem Pianisten Jendrik Springer und Silvia Krüger.

 

 

Am Staatlichen Akademischen Opern- und Ballett-Theater Nowosibirsk dirigiert DMITRI JUROWSKI Vorstellungen von TURANDOT am 5. April, NUSSKNACKER am 6. und 7. April, PIQUE DAME am 8. April, AIDA am 24. April, DORNRÖSCHEN am 25. und 26. April und ROMEO UND JULIA am 28 April. Am 22. April dirigiert er ein Galakonzert mit dem Programmtitel Big Walz.

 

NADIA MCHANTAF  ist mit der Partie der Tatjana in EUGEN ONEGIN an der Komischen Oper Berlin in Vorstellungen am 2., 19. und 21. April zu hören.

 

 

ADRIANNE PIECZONKA ist in der Titelpartie TOSCA zusammen mit LUDOVIC TÉZIER als Scarpia an der Semperoper Dresden unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann am 22., 26. und 29. April zu hören. Außerdem singt Ludovic Tézier die Partie des Scarpia bei den Salzburger Osterfestspielen am 2. April.

 

Mit der Partie des Sarastro in DIE ZAUBERFLÖTE ist WILHELM SCHWINGHAMMER an der Staatsoper Berlin in Vorstellungen am 5. und 12. April zu hören

 

 

 

LAURI VASAR singt an der Staatsoper Berlin die Rolle des Amfortas in PARSIFAL am 2. April, in einer Inszenierung von Dmitri Tcherniakov unter der Leitung von Daniel Barenboim

 

LORENZO VIOTTI dirigiert am 5. April die Sinfonie Nr. 1 von Lutoslawski, das Violinkonzert Nr. 1 von Szymanowski sowie Debussys Images pour Orchestre zusammen mit dem Gustav Mahler Jugend Orchester in Breslau und am 8. April im Kulturpalast Dresden. Solistin ist Lisa Batiashvili. Am 12. und 13. April wird er die Sinfonie Nr. 3 von Brahms und Beethovens Klavierkonzert Nr. 5 (Pianist: Yefim Bronfman) zusammen mit dem Gulbenkian Orchestra dirigieren.

 

 

SELCUK CARA gibt sein Debüt als Opern-Regisseur in Prag. In Co-Produktion mit der Staatsoper Prag und dem Nationaltheater Prag wird Faszination Wagner, Reflexionen über "DER RING DES NIBELUNGEN" mit Heldentenor Andreas Schager, der Geigerin Lidia Baich und Dirigenten Matthias Fletzberger mit dem Orchester der Staatsoper Prag im Forum Karlin zur Aufführung gebracht. Selcuk Cara ist zudem verantwortlich für das Bühnenbild und die Lichtgestaltung der Bühnenproduktion; im eigens hierfür konzipierten Film Buch, Regie und Schnitt.

 

TAMARA BANJESEVIC ist als Blumemädchen in PARSIFAL an der Pariser Bastille Oper am 27. und 30. April zu hören.

 

EDITA GRUBEROVA kehrt mit der Titelpartie in LUCREZIA BORGIA am 27. April an die Bayerische Staatsoper zurück. Außerdem singt sie im Rahmen einer Konzertournee in Bratislava (8. April, Leitung: Janos Kovacs), Warschau (11. April) und Prag (13. April) aus Smetanas Oper DER KUSS die Arie der Barca, Die Nachtigall von Alabieff und die Hallenarie aus Tannhäuser. Die Konzerte am 11. und 13. April stehen unter der musikalischen Leitung von PETER VALENTOVIC.

 

 

 

 

Als Judith in HERZOG BLAUBARTS BURG ist EKATERINA GUBANOVA an der Pariser Bastille am 4., 7. und 11. April zu hören.

 

KAMEN CHANEV singt die Partie des Turiddu in CAVALLERIA RUSTICANA an der Ungarischen Staatsoper Budapest am 2. April.

 

 

 

MAURIZIO MURARO ist als Dottore Bartolo in IL BARBIERE DI SIVIGLIA am 20. April an der Semperoper Dresden zu hören. An der Opéra Bastille in Paris singt  er den Giacomo Balducci in BENVENUTO CELLINI von Hector Berlioz am 1., 4., 7., 11., und 14. April.

 

 

 

Am 28. April singt in LA FORZE DEL DESTINO EMILY MAGEE unter der musikalischen Leitung von Mark Wigglesworth die Partie der Donna Leonora in einer Neuproduktion an der Semperoper in Dresden.

 

ANDREAS CONRAD singt in Kurt Weills SILBERSEE

am 6. und 7. April in der Warschauer Philharmonie.

 

Hilbert Artists Management GmbH

 

Maximilianstrasse 22, 80539 München, Tel.: +49 89 290 747-0
Fax: +49 89 290 747-90, agentur@hilbert.de