Lorenzo Viotti wird Chefdirigent des Gulbenkian-Orchesters

Das Gulbenkian-Orchester in Lissabon hat den schweizerisch-französischen Dirigenten zum Generalmusikdirektor ab der Spielzeit 18/19 ernannt.  Bis dahin wird er als designierter Chefdirigent im Frühjahr 2018 zwei Programme dirigieren.

 

Während der dreijährigen Vertragslaufzeit mit Option auf Verlängerung wird er das künstlerische Profil des Orchesters mit einem Repertoire von der kassischen Ära bis zur zeitgenössischen Musik weiterentwickeln. Zudem soll Viotti Projekte mit dem Gulbenkian-Chor erarbeiten. 

 

Lorenzo Viotti leitete das Orchester erstmals im Januar 2017 und dirigerte ein Konzert mit Werken von Wagner, Chausson, Debussy und Skrjabin. Später im Jahr kehrte er mit Waltraud Meier als Solistin zurück, um Stücke von Mahler, Webern und Rachmaninov zu ergründen.

 

Risto Nieminen, Direktor des Musikbereichs der Gulbenkian-Stiftung:  “Schon bei der Vorbereitung auf Viottis erstes Konzert in Lissabon im Januar 2017 habe ich diesen als ernsthaften Musiker kennengelernt, der alle seine Konzerte einzigartig machen will. Er hat eine natürliche Gabe, dem Publikum die Musik nahezubringen. Diese Berufung gibt dem Gulbenkian-Orchester eine enorme Gelegenheit zur Weiterentwicklung."

 

Auch über Europa hinaus erfreut sich der 27-jährige Lorenzo Viotti  der zunehmenden Nachfrage von Orchestern und Opernhäusern.  Weltweite Aufmerksamkeit erlangte er als Gewinner des Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award 2015 und des internationalen Dirigierwettbewerbs in Cadaqués 2013. Vom International Opera Award 2017 wurde Viotti als "Newcomer" des Jahres gekürt.

 

Lorenzo Viotti hat bereits zahlreiche bedeutende Orchester dirigiert, darunter das BBC Philharmonic Orchestra in Manchester, das Royal Liverpool Philharmonic, das Tokyo Symphony Orchestra, das Osaka Symphony Orchestra, das Orchestre National de France in Paris, die Bamberger Symphoniker, die Bremer Philharmoniker, das Gewandhaus-Orchester Leipzig, das Münchner Rundfunkorchester, das Orchestre de Chambre de Lausanne, das Tonkünstler-Orchester, das Rotterdam Philharmonic Orchestra, Göteborgs Symfoniker, das Danish National Radio Symphony Orchestra, die Camerata Salzburg, das RSO Wien, die Staatskapelle Dresden,  das Gustav Mahler Jugendorchester, das Royal Philharmonic Orchestra, das Orchestra dell’Accademia del Teatro alla Scala,  das Gulbenkian Orchestra und weitere.

 


weitere Informationen zum Künstler finden Sie unter:

http://www.hilbert.de/kuenstler-details.php?id=140

 

Hilbert Artists Management GmbH

 

Maximilianstrasse 22, 80539 München, Tel.: +49 89 290 747-0
Fax: +49 89 290 747-90, agentur@hilbert.de