Andreas Bauer(c) Roberto Kressner

Andreas Bauer

- Management Divers -

Andreas Bauer singt bedeutende Rollen des seriösen Bassfaches in sieben verschiedenen Sprachen. Mit außergewöhnlicher stimmlicher und darstellerischer Ausdruckskraft begeistert er Publikum und Fachpresse. Er studierte in Weimar, später in Mailand, London und Toulouse. 

Seit 2013/14 ist Andreas Bauer Ensemblemitglied der Oper Frankfurt. 
Hier beeindruckte er in Verdi-Partien wie Phillipp II. (Don Carlo) und Jacopo Fiesco (Simon Boccanegra), gleichwohl in Wagner-Rollen wie König Marke (Tristan und Isolde), Daland (Der fliegende Holländer) und Heinrich der Vogler (Lohengrin). Großen Erfolg hatte er zuletzt in der Titelpartie von Herzog Blaubarts Burg, als Wassermann (Rusalka), als Don Pédro (L'Africaine), Escamillo (Carmen), als Osmin (Die Entführung aus dem Serail),
Sarastro (Zauberflöte) und Komtur (Don Giovanni).

Jüngste Verpflichtungen führten Andreas Bauer als Méphistophélès (Faust), Zaccaria (Nabucco) und Don Ruy (Ernani) nach Riga.
Die Partie des Zaccaria sang er zuvor bereits an der Oper Leipzig und an der Seattle Opera.
Als Heinrich der Vogler gastierte er an der Staatsoper Wien und am New National Theater in Tokio.

Künftige Gastengagements bringen Andreas Bauer als Heinrich der Vogler und Zaccaria an die Deutsche Oper Berlin zurück. In Frankfurt singt er erstmals die Partie des Padre Guardiano (La Forza del Destino). In der Spielzeit darauf wird er als König Philipp II. an der Vlaamse Opera in Antwerpen sowie als Sarastro im Royal Opera House Covent Garden debütieren.


Andreas Bauer ist zudem ein international gefragter Konzertsänger.
Mit großem Erfolg sang er an der Mailänder Scala das Mozart-Requiem sowie das Verdi-Requiem im Münchener Gasteig und im Berliner Dom.
Als gefragter Bass in Beethovens Neunter Sinfonie ist Andreas Bauer in bedeutenden Konzertsälen zu hören – mit Liveübertragungen aus der Tokio Suntory Hall, der Osaka Festival Hall oder dem Gewandhaus Leipzig.
Sein ELIAS mit dem WDR Sinfonieorchester wurde 2016 live aus der Kölner Philharmonie gesendet. Als Herzog Blaubart kehrt er dorthin zurück.

Andreas Bauer studierte Gesang bei Prof. Eugen Rabine in Weimar, später bei Paolo
Barbacini in Italien, Robert Lloyd in London, Massimiliano Bullo in Mailand und Robert Gonnella in Toulouse.

Andreas Bauer sang unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Sir Colin Davis, Sir Simon
Rattle, Daniel Barenboim, Sebastian Weigle, Ivan Fischer, Ádám Fischer, Andris Nelsons,
Philippe Jordan, Pier Giorgio Morandi, Ingo Metzmacher, Gustavo Dudamel, Donald
Runnicles und Christian Thielemann.


06/18

--
 

www.andreasbauerbass.com

 

 

Für eine ganz aktuelle Biografie wenden Sie sich bitte an hinnenberg@hilbert.de