Norma Fantini

Norma Fantini

Norma Fantini wurde in Cuneo geboren und begann ihre Karriere in Spoleto mit Partien wie Elisabetta (Don Carlo) und Jessie (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny).

Besonders für ihre Interpretation der Aida, der Tosca und der Manon Lescaut hat sie internationale Anerkennung erhalten.  Zu ihrem umfangreichen Repertoire gehören u.a. auch Amelia (Simon Boccanegra), Amelia (Un ballo in maschera), Desdemona (Otello), Leonora (La forza del destino), Leonora (Il trovatore), Elisabetta (Don Carlo),  Angelica (Suor Angelica), Marguerite (La damnation de Faust), Margherita und Elena (Mefistofele), Donna Anna (Don Giovanni) und Maddalena (André Chénier). Sie tritt regelmäßig an allen bedeutenden Opernhäusern auf:  Metropolitan Opera, San Francisco Opera, New National Theatre Tokyo, Mikhailovsky Theatre St Petersburg, Royal Opera House-Covent Garden, Teatro alla Scala Mailand, Théâtre de la Monnaie, Gran Teatre de Liceu in Barcelona, Teatro Real Madrid, Staatsoper Hamburg, Staatsoper Berlin, Bayerischen Staatsoper München, Semperoper Dresden, Wiener Staatsoper, Bregenzer Festspiele,  Oper Zürich. Zu den Dirigenten, mit denen sie bisher immer wieder zusammengearbeitet hat, zählen u.a. Daniel Barenboim, Christian Thielemann, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Antonio Pappano, Fabio Luisi, Nello Santi, Daniele Gatti, Pinchas Steinberg.  

 

Unter den wichtigen zukünftigen Engagements sind vor allem ihre Debüts als Turandot in Japan und Genua und als Santuzza (Cavalleria Rusticana) in Italien hervorzuheben.

 

Juni 2016

Bitte keine älteren Versionen verwenden. Ggfs. wenden Sie sich bitte an Katharina Nußbaum: nussbaum@hilbert.de