Manuela Uhl

Manuela Uhl

Die aus dem Bodenseeraum stammende Sopranistin Manuela Uhl hat in Salzburg, Zürich und Freiburg studiert und war zunächst an den Opernhäusern in Kiel und Karlsruhe, danach an der Deutschen Oper Berlin, der sie auch weiterhin als regelmäßiger Gast verbunden ist, festes Ensemblemitglied.


Seit 2011 ist die Sängerin international freischaffend tätig und gehört heute zu den gefragtesten Interpretinnen der Werke von Richard Strauss und Richard Wagner sowie von Oper der spätromantischen Epoche, etwa der Opern von Korngold, Schreker oder Zemlinsky u.a.


Ihre Interpretationen der großen Sopranpartien des jugendlich-dramatischen Faches wie etwa Kaiserin, Salome, Marschallin, Chrysothemis, Danae und Daphne von Richard Strauss und Senta, Elisabeth/Venus, Elsa, Sieglinde und Irene von Richard Wagner sind an bedeutenden Opernhäusern, wie der Deutschen Oper Berlin, der Staatsoper Hamburg, dem Nationaltheater München, der Semperoper Dresden, in Leipzig, Buenos Aires, Madrid, Kopenhagen, Hongkong, Budapest, Wien, Amsterdam, Rom, Nizza, Sevilla, Montpellier, Peking, Tokyo, Taipeh, Palermo u.a. und bei den Festspielen Baden-Baden begeistert aufgenommen worden. Konzerte führten Manuela Uhl nach Tokyo, Los Angeles, Caracas, Mailand, Rom u.a.


Manuela Uhl arbeitet regelmäßig mit bedeutenden Dirigenten wie Christian Thielemann, Riccardo Chailly, Donald Runnicles, Antonio Pappano, Gustavo Dudamel, Kent Nagano, Semyon Bychkov, Lorin Maazel, Raphael Frühbeck de Burgos, Marek Janowski, Axel Kober, Sebastian Weigle, Pinchas Steinberg, Stefan Soltesz, Bertrand de Billy, Jonathan Nott, und Jesús Lopéz Cobos u.a. zusammen.
In den kommenden Spielzeiten wird Manuela Uhl u.a. in Berlin (Chrysothemis, Danae, Salome, Elsa), Madrid (Liebesverbot/Isabella), Tokio (Elsa), Düsseldorf (Marschallin) und Sao Paolo (Chrysothemis) zu hören sein.


Zahlreiche CDs und DVDs wurden mit Manuela Uhl in den letzten Jahren veröffentlicht.

 

 

http://www.manuela-uhl.de/