Ekaterina Gubanova(c) Alexander Karnaushenko

Ekaterina Gubanova

- Weltmanagement ab 10.07.2017 -

 

Ekaterina Gubanova hat sich als eine der führenden Mezzosopranistinnen ihrer Generation etabliert und ist ständiger Gast an der Metropolitan Opera, der Mailänder Scala, dem Royal Opera House Covent Garden, der Bayerische Staatsoper, der Wiener Staatsoper, der Staatsoper Berlin, der Lyric Opera Chicago, am Teatro Real in Madrid, dem Bolshoi Theatre, dem Mariinsky Theatre und dem Gran Teatro del Liceu in Barcelona. Sie arbeitet regelmäßig  mit renommierten Dirigenten und Orchestern und tritt weltweit bei vielen wichtigen Festivals auf.

 

2005 sang sie die Brangäne in Tristan und Isolde an der Opera  National de Paris mit herausragendem Erfolg. Seitdem hat sie die Rolle in Baden-Baden, Rotterdam, Paris, New York, Berlin, Tokio, Salzburg, St. Petersburg, München und Buenos Aires übernommen und mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Valery Gergiev, Esa-Pekka Salonen, Semion Bychkov, Sir Simon Rattle, Zubin Mehta, Myung-Whun Chung und Kent Nagano zusammengearbeitet. Bekannt wurde sie auch durch ihre Interpretation der Fricka in Das Rheingold und Die Walküre, die sie zusammen mit Daniel Barenboim an der Staatsoper Berlin und dem Teatro alla Scala und mit Kirill Petrenko an der Bayerischen Staatsoper zur Aufführung brachte und mit Valery Gergiev für das Mariinsky Label aufnahm.

 

Zu ihrem Opernrepertoire gehören Eboli, Amneris, Adalgisa, Giovanna Seymour, Marina Mniszech, Lyubasha, Marguerite (Damnation du Faust), um nur einige zu nennen.

 

Die Künstlerin ist bekannt für ihre Interpretation des Verdi Requiems, das sie mehrfach gesungen hat, unter anderem unter Riccardo Muti, Daniel Barenboim, Zubin Mehta und Valery Gergiev. Ihr Konzertrepertoire umfasst Mahlers Das Lied von der Erde, Des Knaben Wunderhorn, die Rückert-Lieder, die zweite und dritte Symphonie, französische und natürlich russische Musik.

Ekaterina Gubanova wurde in Moskau geboren und begann ihr Musikstudium als Pianistin und Chordirigentin, studierte dann Operngesang am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium und an der Sibelius-Akademie (Helsinki) und war Mitglied des Young Artists Programms am Royal Opera House in London.

 

Juli  2019  - Für eine ganz aktuelle Biografie wenden Sie sich bitte an Annette Bielmeier