Valentina Nafornita(c) YON SAVIN Photography

Valentina Nafornita

- Weltmanagement -

 

 

 

VALENTINA NAFORNITA wurde in Glodeni (Moldawien) ge­boren und studierte unter anderem am Stefan Neaga Music College in Chisinau und an der Bukarester Musikhochschule.

Sie ist Gewinnerin mehrerer internationaler Wettbewerbe, unter anderem ist sie Preisträgerin beim Young Opera Sin­gers of Europe-Wettbewerb, beim rumänischen Orange Preis für junge Musiker und beim Hariclea Darclée-Wettbewerb.

2011 gewann die junge Sängerin den renommierten BBC Cardiff Singer of the World-Wettbewerb – sie erhielt nicht nur den Hauptpreis, sondern auch den Dame Joan Sutherland Publikumspreis und war Finalistin beim Lied-Preis.

Engagements führten sie unter anderem an die Mailänder Scala, nach Amsterdam, Edinburgh, an die Staatsoper Berlin, an die Bayerische Staatsoper in München und nach China.

 

Von  2011 bis 2016 war Valentina Nafornita Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und hat unter anderem als Susanna, Oscar, Musetta, Marzelline und Norina gesungen.

 

Seit 2016/17 ist sie freischaffend und mit der Wiener Staatsoper noch mit einem Gastvertrag verbunden.

Großen Erfolg feierte sie in Hamburg als Adina in ELISIR D’AMORE und soeben an der Pariser Oper Bastille in der Rolle der Valencienne in der LUSTIGEN WITWE, wo sie anschließend Serviglia in CLEMENZA DI TITO und die Titelrolle in IOLANTA singen wird.

 

Valentina Nafornita ist ständiger Gast der Wiener Staatsoper und wird dort bis 2020 ihr gesamtes Repertoire singen, unter anderem Mimi, die sie auch 2020 an der Pariser Oper singen wird.

 

 

weitere Informationen: http://www.nafornita.com/

 

Für eine ganz aktuelle Biografie wenden Sie sich bitte an Julia Hinnenberg