Jürgen Flimm(c) Bernd Thissen

Jürgen Flimm

Prof. Dr. h. c. JÜRGEN FLIMM

 

Intendant und Regisseur

 

Jürgen Flimm wurde am 17. Juli 1941 in Gießen geboren und wuchs in Köln auf. Nach dem Studium (Germanistik, Theaterwissenschaften, Soziologie), fing er 1968 als Assistent in den Münchner Kammerspielen an, übernahm 1979 die Intendanz des Schauspiels Köln und wechselte als Intendant 1985 zum Thalia Theater Hamburg. Flimm inszenierte an allen großen Theater- und Opernhäusern der Welt, u. a. in New York, Mailand, London, Berlin, Wien, Zürich und in Bayreuth und Salzburg. 2002 wird er Schauspieldirektor der Salzburger Festspiele und 2007 deren Intendant. 2005 – 2008 übernimmt er die Leitung der Ruhrtriennale. Seit 2010 ist er Intendant der Staatsoper Unter den Linden Berlin.

  

Flimm ist Mitglied mehrerer Akademien der Künste sowie Ehrendoktor der Universität Hildesheim. Zu seinen Auszeichnungen zählen u. a.: der Grimme-Preis, die Medaille für Kunst und Wissenschaft von Hamburg, der Konrad-Wolf-Preis der Akademie der Künste Berlin, das Bundesverdienstkreuz sowie das Österreichische Ehrenkreuz für Kunst und Wissenschaft und das Ehrenzeichen des Landes Salzburg. Von 1999 bis 2003 war Flimm Präsident des Deutschen Bühnenvereins. Flimm hatte eine Gastprofessur in Harvard und New York und eine Professur in Hamburg.

 

Buchveröffentlichungen u. a.:

Götterdämmerung, Propyläen Verlag 2000

Theatergänger, Steidl Verlag 2004

Theaterbilder, Steidl Verlag 2008

Das Salzburger Kapitel, Müry Salzmann Verlag 2010

Die gestürzte Pyramide, Müry Salzmann Verlag 2010