Matti Salminen(c) Niemann

Matti Salminen

- Management Divers -

 

Matti Salminen, einer der führenden Bässe unserer Zeit, wurde in Finnland geboren.

Er studierte in seiner Heimatstadt Turku, an der Sibelius-Akademie in Helsinki, in Deuschland und bei Luigi Ricci in Rom.

 

1966 wurde Matti Salminen 21-jährig an der Finnischen Nationaloper engagiert und seit 1969 ist er an allen großen Opernhäusern weltweit aufgetreten wie Paris, Berlin, die Met, La Scala, Los Angeles, Barcelona, Wien, Tokio usw.

 

Von 1984 bis 2015 war Matti Salminen fest an den Opernhäusern Zürich, München, Wien, Helsinki und Berlin engagiert.

 

Auch bei den Salzburger und Bayreuther Festspielen war er zwischen 1976 und 1988 regelmäßig zu Gast in 151 Vorstellungen.

 

Sein Repertoire umfasst nicht nur alle großen Rollen von Wagner, Mozart und Verdi,

sondern auch die großen wichtigen Basspartien wie Boris Godunow, Iwan Susanin und viele andere.

 

1995 wurde Matti Salminen zum Berliner Kammersänger ernannt und

2003 Österreichischer and Bayerischer Kammersänger.

 

Außerdem war er 1992 und 1996 Grammypreisträger, 2007 wurde ihm der Premio Lirico verliehen und 2010 die Goldmedaille des Gran Theatre del Liceu sowie 2011 der Zürcher Festspielpreis.

 

2001 erhielt er das Deutsche Bundesverdienstkreuz und den Finnischen Kommendörstecknet av Finlands Vita Ros Orden.

 

2016 feierte Matti Salminen sein 50. Bühnenjubiläum.